1958   Geboren in Freiburg i. Br., aufgewachsen auf dem Melcherhof

1965   Besuch der Grundschule Unteribental bei Herrn Oberlehrer Göppert

1968   Besuch des altsprachlichen Lessing-Gymnasiums in Frankfurt am Main

1977   Abitur und anschl. Wehrdienst

1978   Rückkehr nach Buchenbach für ein Jura-Studium in Freiburg
mehr aus Jux Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule Freiburg versucht
(übrigens gemeinsam mit Uli Führe) und bestanden. Ernst von Marschall möchte sein Jura-Studium abschließen, „wenn es mit der Musik nicht weiter geht“.

Theaterspieler in der Theatergruppe des RV Concordia Unteribental

1983   Abschluss in Freiburg (Hauptfach Geige), Aufnahme Studium Dirigieren Würzburg

1987   Abschluss als Dirigent (Orchesterleitung und Oper), Arbeit am Opernhaus Würzburg

1989   Wechsel nach Düsseldorf zunächst zum Jugendsinfonieorchester der Musikschule

2002   Europäischer Kulturpreis in Berlin im Schloss Bellevue, Bundespräsident Johannes Rau beglückwünscht ihn persönlich zu diesem Preis.

2007   Wechsel an die Tonhalle Düsseldorf
60 Musiker spielen im Jugendorchester der Tonhalle

2013   180 Kinder und Jugendliche spielen in inzwischen drei Orchestern der Tonhalle

2014   Die Landeshauptstadt Düsseldorf baut für ca. 1 Million Euro einen Probesaal

2018   250 Kinder und Jugendliche spielen in den drei Orchestern der Tonhalle. Das Spitzenorchester, das JSO, hat inzwischen Konzertreisen bis Israel, China und Japan hinter sich.
Ernst von Marschall äußert zum ersten Mal, sich als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde bewerben zu wollen

2019   Bewerbung und Beginn des Wahlkampfs am Donnerstag 28. November

Ernst von Marschall geht noch einmal zur Uni für ein sechsmonatiges Ausbildungsmodul in kommunalem Verwaltungsrecht an der Fachhochschule Kehl.